von der Gräfin Lichtenau 1796 angekauft