Der originale Giebelschmuck des um 500 v. Chr. errichteten Tempels der Aphaia auf der griech. Insel Aegina wurde 1811 entdeckt und 1812 durch Kronprinz Ludwig von Bayern für die Glyptothek in München erworben