Gnädigste Herzogin

Ich bin so frey, Ew. Durchlaucht meine Freude über Ihre glückliche Anna Amalia weilte seit 21. Mai 1789 in Neapel und bewohnte eine Villa in Portici, vgl. 1789-05-27-a-Lavater. - Ihre Ankunft hat sie Hirt wohl in einem Brief angezeigt. Da die Nachricht jedoch auch mündlich, beispielsweise durch andere Reisende, erfolgt sein kann, wurde hier kein Brief erschlossen.
[Schließen]
Ankunft in Neapel
zu bezeigen, mit dem Wunsche, daß auch forthin Ihnen allerfrohe Genuß möchte zu theil werden, den man sich von einem Aufenthalte in dem glücklichsten Landstriche der Erde versprechen kann.

Rom ist um theile eifersüchtig auf Neapel geworden, wegen des Vorzuges, den Ew. Durchlaucht diesem leztern Orte schenken. Indeßen spricht man überall von Ihrer hohen Person auf eine Weise, die zu erkennen giebt, daß man Ihre liebenswürdigen Eigenschaften des Geistes und des Herzens nach ihrem werth zu schäzen wüßte. Ich freue mich hierüber nicht nur als ein Deutscher, sondern als einer, der die huldvollste Begegnung von Ew. Durchlaucht selbst erfahren hat. | 2

Ich hofe noch immer, daß ich die Gnädigste Erlaubniß werde benüzen können, Ew. Durchlaucht meine unterthänigste Zu Hirts Aufenthalt in Neapel vgl. 1789-05-27-a-Lavater.
[Schließen]
Aufwartung in Neapel
zu machen, und das so bald, als es meine Umstände erlauben werden.

Ich bitte um fernere Erhaltung Ihrer huldvollen Gnade, und verbleibe mit tiefester VerehrungEwer Durchlaucht dankbarster u. gehorsamster Diener Aloys Hirt.

Rom den 29 ten May / 1789