Den 2 ten Feb. 96.

Königliche Hoheit!

Ich erhielt eben eingeschloßenes Paquet aus dem Banco acquaroni, das aber schon vorgestern angekommen ist. Die Kupferstiche werden ein oder zwey Posten später kommen. Sollten Sie schon verreist seyn, so würde ich bitten, mir zu sagen, was ich damit machen sollte. – Dabey folget die Abschrift, woüber der Zeilebey ich auf Ihre gewöhnliche Nachsicht zählen muß. Der Wind und Näße verbieten mir, all dieß selbst zu überbringen. Ich hoffe, mit dem H. Hofrath gehet es beßer. Noch eines bitte ich: könnte wohl der Tag der Prinz August und Graf Münster reisen erst im Juni 1796 nach Neapel, besonders auch, um der politisch gefährlichen Situation in Rom auszuweichen und sich ins noch sichere Königreich Neapel zurückzuziehen. Sie bleiben dort bis April 1798.
[Schließen]
Abreise
bestimmt werden? | 2 Und dann ob Sie 2. oder 3. Tage zur Reise nehmen würden? Da hier nur die Absicht erklärt wird, einen Brief nach Neapel schreiben zu wollen, wurde kein Brief von Hirt erschlossen.
[Schließen]
Ich schreibe heute nach Neapel
, und da wünschte ich, etwas näheres berichten zu können.

Ihr Diener Hirt