Gnädiger Herr!

Ew. Königliche Hoheit erlauben gnädigst, daß ich Ihnen
[Schließen]
zwey römische Steinschneider
, welche hier durchreisen, und verschiedene schöne Arbeiten mit sich führen, empfehlen darf. Die In lateinischer SchriftGemmen, welche sie mit sich haben, sind theils von ihrer eigenen Arbeit, theils von der Hand der beßten iezt lebenden Künstler in Italien, theils auch Antiken. Ich bin gewiß, daß Ew. Königliche Hoheit diese Sachen mit Vergnügen sehen werden. besonders bitte ich, auf folgende Stücke aufmerksam zu seyn.

  • 1 mo auf ??? (Bruchstück eines Reliefs wie auch Sardonyx-Kameo mit Achill erfährt vom Tod des Patroklos?) In: Giovanni Winckelmann: Monumenti Antichi Inediti, Bd. 2, Rom 1767, Nr. 130, 129, 1767
    [Schließen]
    das berühmte antike Fragment
    , das nach Winkelmann den über den Tod des Patroclus weinenden Achilles, nach meiner Meinung aber die in In lateinischer SchriftTauris gefangenen In lateinischer Schrift Orestes , und In lateinischer Schrift Pylades , vorstellt.
  • 2 do den großen In lateinischer SchriftCamée mit dem Kopfe In lateinischer SchriftJupiter's
  • 3 io auf den In lateinischer Schrift Phoebus in mitte des In lateinischer Schrift Tierkreis mit seinen Sternbildern.
    [Schließen]
    Zodiacus
    - | 2 die Arbeit ist zwar mittelmäßig, aber der Stein selbst ist in seiner Art einzig.
  • 4 to einen sehr schön gearbeiteten Kopf des In lateinischer Schrift Theseus , den ich aber für modern halte. u. s. w.

Darunter sind auch manche sehr gute moderne Arbeiten, als die drey Ariadnen, deren Werth durch die Schönheit der Steine sehr vermehrt wird. Merkwürdig ist auch die Dose mit dem Porträt Bonaparte's, und verschiedene andere seltsam farbige Steine, deren Arbeit übrigens mittelmäßig ist.

Vielleicht würden Ihre Mayestät die Königin durch Vermittelung Ew. Königlichen Hoheit diese Kunstsachen auch mit Vergnügen sehen. Denn es sind manche Sachen darunter, welche sich vortrefflich zum Damenpuz, als zu Arm- und Halsbändern, zu Ehrenketten, zu Kopfauszierungen, zu Ohrgehängen, u. dergleichen, qualifiziren.

Die Preise sind natürlich sehr verschieden: nemlich das Stück von 3. u. 4. Fred. d'or, bis 1000. Fred. d'or. Für das Fragment von In lateinischer SchriftOrestes allein wird 2000. Pfund Sterlings gefordert. | 3

Biß zur Zeit sind die Glaskrystallenen Gefäße für den Dreyfuß nicht angekommen. Ich werde aber nicht ermangeln, Ew. Königlichen Hoheit Anzeige zu machen, sobald ich sie werde erhalten haben.

Berlin den 6 ten Nov. 1801.

Ich verbleibe mit tiefester Verehrung und Anhänglichkeit
Ew. Königlichen Hoheit
unterthanigstgehorsamster
Hirt