An Ihre Königliche Hoheit / die Prinzeß Wilhelm / mit Siegel
Gnädigste Frau!

Ich habe über Sachverhalt unklar.
[Schließen]
ein Sinnbild der Vergangenheit
nachgedacht; aber ich darf wohl behaupten, daß die Alten nie ein solches Sinnbild hatten, und daß es sehr schwer seyn möchte, Die Vergangenheit irgend durch ein paßendes Symbol, das jedem verständlich, und ohne Nebendeutungen wäre, befriedigend vorzustellen.

Vergangenheit giebt ohne Beziehung an und für sich keinen Begriff, und das Vergangene ist entweder angenehm oder unangenehm. Wie soll nun dieser Gegensaz durch ein Symbol ausgedrückt werden? - Ich errathe es nicht. Es giebt zwar ein Bittersüßes, es giebt ein stachliges Schöne, wie z. B. die Rose; aber ich zweifle, daß auf diesem Wege ein sich rein aussprechendes Bild sich finden laße. Ein In lateinischer SchriftGenius, der eine zerknikte hinwelkende Rose vor sich trägt, oder eine umgestürzte Fackel auslöscht, oder eine entsaitete Leyer hält, würde auf ein angenehm Vergangenes hindeuten, und im Gegentheil ein In lateinischer SchriftGenius mit zerbrochenem Schwerdt, zerrißener Feßel, oder zerschlagener Maske auf ein unangenehm Vergangenes. Doch alle diese und ähnliche Sinnbilder könnten nur auf eine bestimmte Vergangenheit hinzielen, und die Vergangenheit an und für sich nicht andeuten. | 2

Man sagt: Ich lebe in der Vergangenheit; die Vergangenheit ist mir mehr, als die Gegenwart; die Vergangenheit ist mir alles: und was dergleichen Sprüche mehr sind. Aber das Andenken an das Vergangene, das Gedächtniß deßen, was man erfahren, gelernt, empfunden, gethan, gewirkt, gelitten, bleibt immer der Hauptbegriff. Wer in der Vergangenheit lebt, lebt in dem Gesammtvorrathe seiner Empfindungen, Begriffe, Ideen, die unser Sinn, unser Gemüth, unser Geist in sich aufgenommen hat.

Ein Trübsinniger würde dem In lateinischer SchriftGenius der Vergangenheit eine Tafel in die Hand geben, mit der Inschrift: In lateinischer SchriftVanitas. - Der Glücklichunglückliche würde die zerknikte Blume, oder das gebrochene Saiteninstrument vorziehen; - der Unglücklichglükliche aber die zerbrochene Lanze, oder die zerrrißene Xxxxx Feßel; - der Enttäuschte die zerschlagene Maske; - der dem Sturm der Welt Entronnene würde das Ruder in die Erde pflanzen u. s. w. Der Starke allein würde vielleicht den In lateinischer SchriftGenius auf die Tafel einschreiben laßen: In lateinischer SchriftEs war. -

Doch ich breche ab: Denn ich merke, je mehr ich schreibe, desto mehr gebe ich den Beweis, wie wenig vermögend ich bin ein paßendes Sinnbild zu finden. Doch noch eines:

Der Genius der Vergangenheit enttäusche den Sinn durch den Spiegel der Erfahrung; er einige und stärke das Gemüth durch das Flammenschwerdt überstandener Leider; er erhelle den Geist durch die Fackel erlangter Einsicht in dem geistigen Reiche des Wahren, Guten, und Schönen.

Giebt es ein beßeres Bild für Vergangenheit; so darf | 3 ich hoffen, es durch Ihre Königliche Hoheit zu erfahren.

Ich harre wie von jeher, und für immer mit der innigsten und tiefsten Verehrung
Ew. königliche Hoheit
ganz ergebenster
gehorsamster
Hirt

Berlin den 17 ten May
1816.