Regest: Bezeugt in: Tagebuch der Fürstin Louise von Anhalt-Dessau: Eintrag 14. Mai 1798: "[...] die Post kam ich öffnete aber erst H[IRTS] BRIEF nach 7 als ich allein war, und obgleich der Handel wegen des Gemählde von Unterberger mir besonders vorkam, so war doch ohne dem noch etwas in dem Brief was mich wie auch der lezte schon ... bedrükte und das Herz beklemmte - doch eigentlich enthielt er weder KÄLTE NOCH LIEBLOSIGKEIT" (LHASA, Abt. Dessau, A 9 e Nr. 15 (6), Bl. 66 Rs).

 

Anmerkung: Die in Versalien wiedergegebenen Textpassagen sind im Tagebuch der Fürstin chiffriert.