Regest: Bezeugt in: 1798-09-18-a-Böttiger: "Das zweyte Heft Ihrer Vasenerklärungen soll mir ein liebes geschenk seyn. Die Kupfer besize ich selbst, und deren Übersendung ist folglich nicht nöthig. Ich erhielt seither Nachricht von dem Allgemeinen Literatur Zeitungs comptoir, daß dasselbe bereits recensirt sey. [...] Uhden hält sich seit seiner Entfernung in Florenz auf, wohin Sie ihm schreiben können. [...] Die Gemmen und Medaillen - leztere sammlung ist an alt- und neuen Münzen bey 28000 stark - sind nun hier beysammen auf dem Schloße, zugleich mit einigen intereßanten Reliefs, welche mir unbekannt waren: dabey ist auch ein Stück alte Mahlerey, und ein Mosaik. In der Folge werde ich Ihnen mehrers hievon zu schreiben Gelegenheit haben, und ich werde indeßen Ihren Vorschlag beherzigen. [...] Gerne hätte ich die 14. Tage mit Ihnen in Dresden verlebt. Soviel ich mich iezt erinnere, stellen zwey der Herculanischen Figuren die Pucicitia und die zwey andern die Mnemosyne vor. Der agrippina erinnere ich mich iezt nicht – Meinen Sie vielleicht die sizende halbnackte Statue im Zimmer des Athleten? – Die Gemmen von Dresden kenne ich nicht."

 

Anmerkung: