Regest: Bezeugt in: Tagebuch der Fürstin Louise von Anhalt-Dessau: Eintrag 18. Juni 1798: "ich schikte zur Statt die Berlin Postbriefe zu holen, als wir aßen kamen solche einen von der Berg und VON MEINEN H[IRT] aber es ranen die Wehmuts Thränen nach seiner Durchlesung, denn keine Sylbe vom Wiedersehen und keine von Froheit [?] des Herzens." (LHASA, Abt. Dessau, A 9 e Nr. 15 (6), Bl. 75 r-v).

 

Anmerkung: Die in Versalien wiedergegebenen Textpassagen sind im Tagebuch der Fürstin chiffriert.