Regest: Bezeugt in: 1824-02-nach12-a-Münter: "[...] daß ich kürzlich einen Brief von Matthison hatte, der sich sehr wohl zu befinden scheint"

 

Anmerkung: Zur Datierung: Der bezeugende Brief wurde "nach 12. Februar 1824" datiert; der vorliegende Brief wurde einige Zeit vor demselben geschrieben. Eine genauere Datierung war nicht möglich. - Zum Schreibort: Nach dem Tod der Fürstin Louise von Anhalt-Dessau wurde Matthisson 1812 von König Friedrich I. von Württemberg nach Stuttgart berufen. Bis 1828 war er dort als Theaterintendant und Oberbibliothekar tätig, so dass Stuttgart als Schreibort angenommen werden kann.