Regest: Bezeugt in: Brief von Eduard Gerhard an August Boeckh, Rom, 6. Oktober 1823: "Hoffentlich, theuerster Herr Professor, haben Sie im verflossenen Frühjahr einen Brief von mir erhalten, den Niebuhrs Rath veranlasste und flott machte, der Akademie meine Dienste für Korrespondenz aus Italien anzubieten. Ich weiss nicht ob mein Anerbieten, über welches ich auch an Hirt schrieb, damals zur Sprache gekommen" (Maximilian Hoffmann: August Boeckh: Lebensbeschreibung und Auswahl aus seinem wissenschaftlichen Briefwechsel. Leipzig 1901, S. 384). (Zu dem Sachverhalt vgl. den Brief von Hirt an Gerhard vom 7. November 1827 mit Sacherläuterung).

 

Anmerkung: Zur Datierung: Gerhard spricht von "Frühjahr" 1823. Der Brief, den er in derselben Angelegenheit an Boeckh schrieb, ist datiert "Rom, 24. April 1823".