Da dies auch mündlich geschehen sein kann, wurde kein Brief Reimers an Hirt erschlossen.
[Schließen]
Auf Verlangen
übersende ich zur vorläufigen Ansicht, aber unter Vorbehalt sobaldiger Rücksendung (weil noch manches durchzusehen) Zum 3. Band seiner "Geschichte der Baukunst bei den Alten", der u. d. T. "Die Lehre der Gebäude bei den Griechen und Römern" 1827 bei Reimer erscheint. Vgl. auch den Verlagsvertrag
[Schließen]
das ganze rückständige Manuskript
, bestehend:
1. im IX. Abschnitt. Der Wasserbau, S. 367-403.
[Schließen]
neunten Abschnitt
: vierzehn Bogen.
2. im X. Abschnitt. Der Strassen- und Brückenbau, S. 404-418.
[Schließen]
zehnten Abschnitt
: sechs Bogen.
3. im XI. Abschnitt. Festungswerke und Stadtanlagen, S. 419-447.
[Schließen]
elften u. lezten Abschnitt
: elf Bogen.
________________

Dann komt die S. IX-XX.
[Schließen]
Inhaltsanzeige
aller Abschnitte: bestehend in zwölf theils ganzen, theils halben Bogen.

Ferner: Die Beschreibungen der Der Band enthält 18 Tafeln. Die "Beschreibung der Tafeln" S. XXI-XL. Zu den Tafeln bemerkt Hirt in der Vorrede: "Die Tafeln sind hier doppelt nummerirt; erstlich tragen sie die Folge der Nummern von den funfzehn Tafeln, die den beiden ersten Theilen der Geschichte der Baukunst beigegeben sind. Die erste Tafel gegenwärtigen dritten Theiles fängt also mit der Nummer XVI an, und geht bis zur Nummer XXXIII. Auf solche Weise lassen sich alle Tafeln in einen Atlas zusammenbinden, und bequemlicher gebrauchen, als wenn sie eingeschlagen dem Texte angebunden sind."
[Schließen]
Tafeln
, bestehend th in vierzehn theils ganzen theils halben Bogen.

Auch habe ich eben heute VIII. Abschnitt. Die Ehren- und Grabmäler [Die Denkmäler], S. 334-366.
[Schließen]
den achten Abschnitt
im Manuskript an den Setzer übersandt. | 2

Noch fehlt S. V-VIII.
[Schließen]
die Vorrede
, die aber erst geschrieben werden kann, wenn der Text und die Tafeln so weit gediehen und fertig ist, daß man bestimmt hierüber sprechen kann.

Hirt

den 20 April 27.

Aber auf jeden Fall wird die Vorrede wohl keinen ganzen über der ZeileDruckBogen betragen.