An / den Koenigl: Wirklichen Geheimen Staats / Minister, Minister der Geistlichen Unter-/richts und Medizinal Angelegenheiten pp / Herrn FreyHErrn von Altenstein / Excellenz.

Durch Euer Excellenz sehr verehrlichen Erlaß vom 6ten hujus sind wir von dem Wunsch des Restaurateur In lateinischer SchriftHorrack, ihm einen Vorschuß von 100 reichsthalern zu gewähren, in Kenntniß gesetzt worden.

Da die Noth dieses Mannes die Hilfe nothwendig macht, und derselbe in seinen Arbeiten bereits so weit vorgeschritten ist, daß ohne Gefahr für das Interesse der Koeniglichen Casse ihm dieser Vorschuß aus selbiger zugestanden werden kann, so haben wir durch Euer Excellenz Authorisation ermächtigt sofort die Veranstaltung getroffen, daß dem pp In lateinischer SchriftHorrack der nachgesuchte Vorschuß im Betrage von Einhundert Thaler aus dem uns überwiesenen Fonds gezahlt wird, und ermangeln nicht, HochDenenselben hiervon ganz gehorsamst Anzeige zu machen.

Berlin den 14ten Juny 1823.

[gez.] Schinkel [gez.] Hirt