An den Königlichen Professor HErrn / HofRath Hirt / Hieselbst

Berlin den 1. November 1811.

Das Departement des Cultus und öffentlichen Unterrichts hat die anderweite Eingabe d HErrn Professors HofRath Hirt vom 28ten mensis praeteriti und den in derselben erklärten sehr übereilten Entschluß

die Fortsetzung des Collegii über die bildlichen Monumente des Alterthums bis zum Winter des künftigen Jahres auszusetzen

mit Mißfallen empfangen.

In eine Correspondenz mit Ihnen hat sich das Departement, in den Verhältnißen in welchen Sie zu der obern Behörde des öffentlichen Unterrichts stehen nicht einlassen wollen, sondern Folgeleistung der an Sie ergangenen Anweisung erwartet.

Diese ist auch lediglich auf Billig- | 2keit und auf das Conferenz Protocoll des academischen Sents gegründet, worin zuerst Anzeige der wohl motivirten Beschwerde der Eleven der Bau Academie u. Ihrer Erklärung darüber geschehen (weshalb Sie auch nur irrig glauben, nicht gehört zu seyn.) Sie haben Ihr unbilliges Benehmen gegen die Eleven der Bau Academie noch dadurch auffallender gemacht, daß Sie nun das angefangene Collegium erst nach einem Jahre wieder fortsetzen wollen.

Da Sie jetzt mit Ihrer bedeutenden Besoldung auf den Etat der Universität stehen, so erinnert das unterzeichnete Departement Sie, auch sich den Verpflichtungen nicht zu entziehen, welche die übrige Professoren der Anstalt aus Liebe zur Wissenschaft und aus edlem Gefühle der Dankbarkeit gegen den Staat der ihre Bemühungen belohnt, auch unaufgefordert | 3 gern und willig übernehmen.

Berlin den 1ten Novembr 1811.

Departement pp [Unterschriftskürzel] Hxx Ns/9. Uhden/8