An / die Herren Geheimen Oberbau-/rath Schinkel und Hofrath / Hirt, Hochwohl- und Wohlge-/bohren / hier.

Berlin, den 6ten Junius, 1823.

Auf Ew. Hochwohl- und Wohlgebohren gefälliges Schreiben vom 1sten April dieses Jahres genehmige ich die Annahme eines Portier's an die Stelle des verstorbenen Köhler's für einen monatlichen Lohn von 14 Reichsthalern bis die Ausräumung der vormaligen Sollyschen Gemäldesammlung erfolgt seyn wird, und ersuche Sie ergebenst, die Auszahlung des Lohns an das dazu gewählte Subject für die Zeit des Dienstes aus den Ihnen überwiesenen Fond bewürken zu laßen.

(Berlin, w.[ie] o.[ben]

[gez.] A[ltenstein]