An /den Koenigl. Wirklichen Geheimen / StaatsMinister, Minister der / Geistlichen, Unterrichts und / Medizinal Angelegenheiten

Berlin den 23 Febr. 1824.

Der Pofessor Rauch hat in der abschriftlich anliegenden Vorstellung das Bedürfniß eines Lokals für das Geschäft der Restauration der für die Aufstellung im Koeniglichen Museum bestimmten Antiken uns angezeigt, und sind wir ganz damit einverstanden, daß, bei dem Umfange, den dieses Restaurations-Geschäft erhalten dürfte, der Raum in der jezzigen Werkstatt des Professors Rauch nicht ausreichend und deshalb es nothwendig ist, ihm in der Nähe desselben ein Lokal für den besagten Zweck anzuweisen. Zu diesem Behuf ist von dem Professor Rauch, als vorzüglich dazu geeignet, die vormalige Färberei in dem Lagerhause, welche gegenwärtig der Erleuchtungs Direction zum Magazin eingeräumt ist, oder aber im eintretenden Behinderungs-Fall ein in dem im Lagerhause befindlichen | 2 Exerzier Saal abzuschlagender Raum von Zwey Fensterbreiten in Vorschlag gebracht worden, wir erlauben uns daher bey Euer Excellenz ganz ergebenst darauf anzutragen, Hochgeneigtest veranlassen zu wollen, daß dem Professor Rauch in dem Lagerhause für das ihm übertragene Restaurations Geschäft ein passendes Lokal eingeräumt werde.

Berlin den 23 Febr: 1824.

[gez.] Schinkel [gez.] Hirt